Beschreibung

Zur Bestimmung Ihrer Wasserhärte mit einer Genauigkeit von +/- 1°dH, ein Set reicht (je nach Wasserhärte) für ca. 100 Analysen .

Hierbei handelt es sich um ein Messbesteck zur Ermittlung Ihrer Gesamthärte im Wasser (in deutscher Härte °dH). Die Messung erfolgt durch das Eintropfen einer grün gefärbten Lösung zur 5 ml Wasserprobe. Sie zählen lediglich die Tropfen, die der Indikator benötigt, um die Lösung von rot in grün zu färben. Die Anzahl der Tropfen ergibt den Härtegrad in °dH.

Das Set besteht aus einem Messbecher und eine Indikatorlösung (ein Fläschchen hat 15 ml Inhalt).

Einsatzgebiet:

  • Schwimmbad
  • Trinkwasser
  • Brunnenwasser / Grundwasser
  • sonstige Feststellung des Härtegrades

Was hat die Wasserhärte mit Ihrem Schwimmbad zu tun?

Die Wasserhärte ist entscheidend für die Qualität des Wassers. Sie gibt uns eine Aussage über die Tendenz des Wassers zur Bildung von schwerlöslichen Ablagerungen.
Zu den bemerkenswertesten und damit wichtigsten zählen hier die Gesamt- und Carbonathärte benannt in Grad deutscher Härte (°dH) oder mmol/l.

Hier wird unterschieden in: Gesamthärte / Calciumkarbonat

Definiert als die Härtebildner des Wassers sind alle Calcium- und Magnesiumsalze. Gemessen im Trinkwasser als ml/g, g/l, ° dH (GH) auch unter den Härtebereichen 1 – 4 bekannt.
Wenn die Gesamthärte (GH) als Calcium- und Magnesiumoxid ausfällt, entstehen wasserunlösliche Beläge. Die (GH) setzt sich aus Karbonathärte und Nichtkarbonathärte (NKH) zusammen.

Ab einer Gesamthärte von 18° dH steigt das Risiko, dass Wassertrübungen und Kalkablagerungen auftreten. Mit steigendem pH-Wert steigt dieses Risiko zusätzlich. Die Carbonathärte ist der Teil der Gesamthärte, der als Bicarbonat (Natriumhydrogencarbonat) im Wasser vorliegt. Es sind die Teilchen, die als geladene Gegenstücke des Calciums und Magnesiums bezeichnet werden können. Eine zu niedrige Carbonathärte verursacht große pH-Wert Schwankungen. Wenn ihr Anteil zu gering ist, so muss er korrigiert werden. Die Carbonathärte sollte mindestens bei 2 °dH (0,7 mmol/l) liegen.

Gebrauchsanweisung:

1. Prüfrohr mit dem zu untersuchenden Wasser gut spülen

2. Prüfrohr bis zur 5 ml Marke mit dem zu untersuchenden Wasser füllen.

3. Den Indikator tröpfchenweise zugeben und nach jedem Tropfen vorsichtig schütteln. Tropfen bis zum Farbumschlag von rot nach grün zählen. Je nach verwendeter Titrierlösung entspricht jeder verbrauchte Tropfen bei Verwendung einer 5 ml Probe dem auf der Flasche angegebenen Wert. Bei Verwendung einer 10 ml Probe die Hälfte des auf der Flasche angegebenen Wertes.

Thema: Wasserenthärter | Wasserenthärtungsanlage | Entkalkungsanlage | Wasserenthärtung | Wasserentkalkungsanlage | Wasserenthärteranlage | Wasserenthärtungsanlagen | Entkalkungsanlagen | Wasserentkalkungsanlagen | Wasserenthärteranlagen | Wasseraufbereitungsanlage | Wasseraufbereitungsanlagen | Enthärtungsanlage | Enthärtungsanlagen |

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.