SEMIDOL® zur kontinuierlichen Entsäuerung

SEMIDOL® ist ein dolomitisches Filtermaterial zur Entsäuerung im kontinuierlichen Betrieb, das nach DIN 19621 und DIN 2000 für die Aufbereitung von Trinkwasser, Schwimmbadwasser und Betriebswasser geeignet ist.

Bei SEMIDOL® handelt es sich um halbgebrannten Dolomit, der durch eine thermische Zersetzungsreaktion aus Rohdolomit gewonnen wird. Dabei findet eine partielle Entsäuerung von CaMg(CO3)2 zu CaCO3·MgO statt.

SEMIDOL® bindet überschüssige Kohlensäure und bei richtiger Auslegung kann die Neutralisierung der aggressiven Kohlensäure bis zum Kalk-Kohlensäure-Gleichgewicht erfolgen.

SEMIDOL® ist nur für den kontinuierlichen Betrieb geeignet, da es bei langen Standzeiten zu einem starken pH-Wert Anstieg kommen kann.
1 g überschüssiges Kohlendioxid wird in Abhängigkeit der Korngröße von 1,2 – 1,3 g Semidol® gebunden.
Gleichzeitig steigt die Konzentration von Hydrogencarbonationen im Wasser an und es kommt zu einer Aufhärtung des Wassers.

Je 10 mg/l gebundenes Kohlendioxid erhöht sich die Wasserhärte um 1°dH.

Enteisung- und Entmanganunsanlagen

Thema: Wasserenthärter | Wasserenthärtungsanlage | Entkalkungsanlage | Wasserenthärtung | Wasserentkalkungsanlage | Wasserenthärteranlage | Wasserenthärtungsanlagen | Entkalkungsanlagen | Wasserentkalkungsanlagen | Wasserenthärteranlagen | Wasseraufbereitungsanlage | Wasseraufbereitungsanlagen | Enthärtungsanlage | Enthärtungsanlagen |

Thema: Filteranlage | Enteisenungsanlage | Entmanganungsanlage | Nitratentfernungsanlage | Entsäuerungsanlage | Aktivkohlefilteranlage | Kiesfilteranlage | Mehrschichtfilter | Filteranlagen | Enteisenungsanlagen | Entsäuerungsanlagen |