Schwimmbad-Pool

 

Poolpflege: Anleitung zur richtigen Wasseraufbereitung

Poolpflege ist kein Buch mit sieben Siegeln, sondern lässt sich mit einigen Hintergrundinformationen gut bewerkstelligen. Bereits bei der Planung und Auswahl der richtigen Technik für die Poolpflege sorgen Sie zukünftig für ungetrübten Badespaß und kristallklares Wasser. Kristallklares Wasser erhalten Sie nur durch Einbau einer richtig ausgelegten Filteranlage. Der Einsatz einer vollautomatische Mess- und Regeltechnik erspart Ihnen die permanente Kontrolle und Korrektur Ihres Schwimmbadwassers. Dennoch sollte jeder Besitzer eines Schwimmbeckens sich über den Umgang mit Pool Chemikalien ausführlich informieren. Ansonsten wird der Badespaß schnell getrübt. Damit es nicht soweit kommt, fragen Sie den Spezialisten Kadotec Wassertechnik in Sachen richtiger Poolpflege.

Poolpflege Hintergrundwissen: Was unterscheidet ein Naturgewässer von einem Schwimmbad?

Warum ist Poolpflege überhaupt erforderlich? In der Natur regelt sich die Wasserqualität durch Organismen selbstständig. Ein Schwimmbad hingegen unterscheidet sich von einem Teich oder Naturgewässer durch zwei wesentliche Unterschiede. Für die Poolpflege in einem Pool oder Schwimmbad ist zum einen eine funktionierende Filtertechnik entscheidend. Zum anderen ist für eine effektive Poolpflege die richtige Dosierung entscheidend.

Poolpflege sorgt für sauberes, hygienisch einwandfreies Badewasser

Badewasser ist immer Belastungen durch Mensch, Umwelt und Natur ausgesetzt. Schon das zur Befüllung verwendete Trink– oder Brunnenwasser enthält Bakterien und gelöste Inhaltsstoffe wie Mineralien und Metalle und erfordert eine Poolpflege.

Auch nach gründlicher Reinigung bringt der Mensch Millionen von Keimen in das Wasser. Ebenso gelangen Staub, Blätter, Gras, Algen, Erde, Sand etc. ins Wasser. All diese Substanzen sorgen dafür, dass bei verstärkter Sonneneinstrahlung und erhöhter Wassertemperaturen das Wasser unansehnlich wird.

Algenwachstum, trübes Wasser, glitschige Beläge oder Kalkschlieren sind äußere Erscheinungen, die nicht zum Baden einladen. Insbesondere bringen diese unsichtbare, dennoch aber unhygienische oder gar gesundheitsgefährdende Nebenerscheinungen mit sich. Deshalb ist für die richtige Poolpflege die regelmäßige Kontrolle der Wasserqualität sowie die kontinuierliche Wasserpflege unerlässlich.

Zu dieser Poolpflege gehört die physikalische Aufbereitung (Umwälzung, Filtration, Frischwasserzusatz etc.) sowie die Wasserpflege. Bei Einhaltung der Empfehlungen für die Poolpflege garantiert Ihnen Kadotec Wassertechnik ein sorgenfreies Badevergnügen bei einer Top-Wasserqualität über den ganzen Sommer.

Dosieren Sie bei der Schwimmbad-Pflege richtig, ob mit der Hand oder mit einer Dosieranlage

Auf die richtige Dosierung bei der Poolpflege kommt es an. Hilfsmittel wie Dosieranlagen für flüssige Schwimmbadchemikalien erleichtern das Dosieren. In privaten Schwimmbädern oder Poolanlagen können Sie durchaus auch mit der Hand dosieren. Hier stehen verschiedene Feststoff Produkte von Kadotec mit und ohne Chlor zu Verfügung.
poolpflege-ph-wert-haertemessung-online

Was ist der wichtigste Messwert bei der Poolpflege?

pH Wert sollte bei 7,0 – 7,4 liegen

Für die Poolpflege entscheidend: Die Wasserhärte in Ihrem Schwimmbad

Bei der Poolpflege ist die Wasserhärte mit entscheidend für die Qualität des Wassers. Sie gibt uns eine Aussage über die Tendenz des Wassers zur Bildung von schwerlöslichen Ablagerungen. Für die Wasserhärte Ihres Poolwassers ist die Gesamt- und Carbonhärte entscheidend verantwortlich. Diese wird in Grad deutscher Härte (°dH) oder mmol/l. gemessen.

Probleme mit Poolpflege selbst behandeln

Algenverhütung und Algenvernichtung im Schwimmbad

Bei heißem Wetter, schweren Regenfällen sowie Gewittern besteht die Gefahr der Algenbildung. Durch erhöhte Dosierung durch Algenverhüter und weitere Wasserpflege-Mittel können Sie vorbeugen.

Grünalgen bewirken eine grünliche Verfärbung des Wassers. Darüber hinaus bildet sich ein schlüpfriges Algenwachstum auf Leitern, Wänden und Böden des Schwimmbeckens. Sollten diese Symptome bereits zu erkennen ein, hilft bei der Poolpflege nur eine Stoß- oder Schockdesinfektion des Badewassers.

algenverhueter-poolpflege-online-kaufen

Poolpflege bei wolkenförmigen Trübungen

Dosieren Sie mit unterschiedlichen, nicht richtig wirksamen Wasserchemikalien, gepaart mit einer schlechten Filtration, können solche Trübungen entstehen. Auch organische Verschmutzungen, Bakterien und Algen können dazu beitragen, wenn Sie keine regelmäßige Poolpflege durchführen.

Zuerst kontrollieren Sie den pH-Wert. Dieser sollte bei 7,4 liegen. Ein zu hoher pH-Wert kann ebenfalls zu Trübungen führen. Ist der pH-Wert zu hoch, korrigieren Sie diesen laut Beschreibung mit Kadotec pH Minus. Überprüfen Sie bei der Poolpflege gleichzeitig den Chlor- und Sauerstoffgehalt. Ein zu niedriger Wert kann ebenfalls zu Trübungen führen. In diesem Fall sollten Sie eine Stoßbehandlung mit Kadotec Chlor S Granulat oder Kadotec Aktiv-Sauerstoff-Granulat durchführen.

Liegt der gemessene pH-Wert zwischen 7,0 und 7,4, so kontrollieren Sie den Filter oder die Filteranlage. In den meisten Fällen hilft eine gründliche Rückspülung Ihrer Filteranlage. Bringt dieses keinen nennenswerten Erfolg, müssen Sie möglicherweise das Filtermaterial erneuern.

Auch hartes Wasser kann Trübungen können verursachen. Hierzu messen Sie bitte die Wasserhärte und dosieren Kadotec Härtestabilisator.

getruebtes-wasser-ph-wert-regulierung-ph-minus

Poolpflege bei gefärbtem Wasser in Ihrem Schwimmbad

Gefärbtes Wasser wird in der Regel durch gelöste Metalle hervorgerufen. Eine rötliche bis braune Verfärbung lässt auf Eisen schließen. Für eine blau-grüne Färbung ist in den meisten Fällen Kupfer verantwortlich. Mangan färbt das Wasser hingegen bräunlich oder schwarz.

Eisenverfärbungen entstehen in den meisten Fällen durch Beckenfüllungen mit Grundwasser. Im Schwimmbecken gelangt das Grundwasser dann mit Luft und Sauerstoff in Verbindung, Hierdurch fällt Eisen durch Oxidation aus.

Mit Kadotec Eisenentferner können Sie Metall- und Kalkablagerungen von Beckenböden und Beckenwänden entfernen, ohne dass das Becken geleert werden muss.

Schwimmbad-Pflege bei der Korrosion von Metallteilen

Nicht einwandfrei eingestelltes Schwimmbadwasser verursacht Korrosion an Metallteilen. Daher messen Sie bitte den pH-Wert des Wassers und regulieren es durch Zugabe von Kadotec pH-Plus Granulat wieder auf den pH-Wert 7,0– 7,4.

Wie schaffe ich Abhilfe:

  1. pH-Wert messen
  2. pH-Wert einstellen
  3. Stoß- oder Schockbehandlung mit Kadotec Chlor S-Granulat oder Kadotec Aktiv-Sauerstoff
  4. Filter dauerhaft laufen lassen
  5. Kadotec Superflock in den Skimmer oder den Filter geben
  6. Filteranlage so lange laufen lassen, bis das Wasser frei von Färbungen ist
  7. Filteranlage gründlich rückspülen
  8. pH-Wert prüfen und korrigieren

Poolpflege: So verhindern Sie Augenbrennen und unangenehme Gerüche

Schlechte, chlorähnliche Gerüche sind meist mit Augenbrennen verbunden. Der Grund ist immer derselbe: Es befinden sich zu geringe Mengen von frei verfügbarem Chlor im Wasser. Die Gerüche entstehen dann durch Chloraminverbindungen.

Abhilfe erfolgt durch Stoßchlorung bei der Poolpflege

Augenbrennen und Irritationen von Haut und Schleimhäuten können darüber hinaus auch durch Wasser entstehen, dessen pH- Wert falsch eingestellt ist.

Der richtige Umgang mit Wasserpflegemitteln

Kadotec Schwimmbadpflegeprodukte liefen wir Ihnen in konzentrierter Form. Daher dürfen Sie diese nicht in Reichweite von Kindern aufbewahren. Die Lagerfähigkeit ist bei trockener und kühler Aufbewahrung generell unproblematisch.

Kadotec empfiehlt jedoch, die Schwimmbadprodukte wie Fest-Chlorstoffe und Flüssig-Chlorchemikalien innerhalb einer Schwimmbadsaison zu verbrauchen.

Kaufen Sie nur frische Ware für die Poolpflege, keine überlagerte alte Ware. Bei alter Ware kann die Wirkung bereits stark eingeschränkt sein. Flüssige Chlorchemikalien verlieren ihre Wirkung.

Schwimmbadpflege- und Dosiermittel von Kadotec sind aufeinander abgestimmt. Bitte beachten Sie, dass Sie unterschiedliche Dosiermittel bei der Poolpflege niemals in konzentrierter Form miteinander vermischen dürfen. Eine Vermischung erfolgt erst im Schwimmbecken.

Es können dabei gefährliche Reaktionen wie das Entstehen giftiger Gase oder Brände entstehen.

In der großen Verdünnung des Badewassers hingeben sind diese Chemikalien ungefährlich und miteinander verträglich. Die Mittel zur Poolpflege ergänzen sich in der Wirkungsweise und erzeugen ein hygienisch einwandfreies Wasser

Werden die Schwimmbad-Pflegemittel aufgelöst oder vorverdünnt, so geben Sie diese mit einem sauberere Gefäß, am besten aus Kunststoff, dem Schwimmbadwasser zu.

Dabei kommt immer zuerst Wasser in das Gefäß. Geben Sie dann unter ständigem Rühren das Produkt hinzu. Warmes Wasser beschleunigt den Lösungsprozess, kann jedoch auch Dämpfe verursachen.

Anweisungen zur Verpackungs- und Produktentsorgung entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Etikett der Pool-Pflegemittel.

Hinweise zur Entsorgung: Produktreste aus der Poolpflege nicht in den Ausguss/WC leeren. Bringen Sie diese stattdessen zur Problemstoff-Behandlung. Die Behälter sind aus Polyethylen. Nach Restentleerung und Reinigung können Sie diese wiederverwenden oder zum Hausmüll geben. Restentleert können Sie diese auch der Wertstoffsammelstelle zum Recycling übergeben. Beachten Sie bitte die örtlichen Vorschriften.

Ansicht als: